Linux eID-Software-Installation

eID Softwareinstallation

Befolgen Sie diese beiden Schritte, um die eID-Software unter Linux zu installieren:

  1. Installieren Sie das Paket „eID-archive“, sodass die eID-Paketrepositories verfügbar werden.
  2. Installieren Sie die Pakete „eid-viewer“ bzw. „eid-mw“ nach dem allgemeinen Verfahren für Ihre Distribution. Unter Umständen müssen Sie hierzu vorab die Indexe updaten, beispielsweise via „apt-get update“.

Downloads für unterstützte Distributionen:

  • Debian 8 "Jessie"
  • Debian 9 "Stretch"
  • Ubuntu 16.04 LTS "Xenial Xerus"
  • Ubuntu 18.04 LTS "Bionic Beaver"
  • Ubuntu 18.10 "Cosmic Cuttlefish"
  • Linux Mint 18.3 "Sylvia"
  • Linux Mint 19.0 "Tara"
  • Red Hat Enterprise Linux 6 "Santiago"
  • Red Hat Enterprise Linux 7 "Maipo"
  • Gleichwertige Distributionen wie CentOS
  • openSUSE Leap 42.3
  • openSUSE Leap 15.0

Downloads für nicht unterstützte Distributionen:

Sie können die Software mithilfe des Quellcodes selbst zusammenstellen:

eID softwareeid-mw.tar.gz

Andere Pakete für nicht unterstützte Linux-Distributionen finden Sie hier.

Sämtliche Pakete und Repositories sind elektronisch mit dem OpenPGP-Schlüssel mit folgendem Fingerprint unterzeichnet:

B37D 9040 098C 3DEE E00F 6D08 A357 43EA 6773 D225

Wir empfehlen, keine Pakete zu installieren, die nicht mit diesem Schlüssel unterzeichnet sind. Wenn Sie das korrekte „eID-archive“-Paket für Ihre Distribution nutzen, wird automatisch der korrekte Schlüssel konfiguriert, sodass Sie sich darum nicht weiter kümmern müssen.

 

Auslesen der Karte misslingt?

Wenn das Auslesen der Karte nicht gelingt, prüfen Sie, ob Sie den korrekten Treiber für den Kartenleser installiert haben.
Bei Frage & Antwort wird erklärt, wie Sie das überprüfen können.

 

Probleme mit der Installation oder Anmeldung?

eID verloren oder gestohlen 00800 2123 2123 / +32 2 518 2123

Schauen Sie auf unsere Hilfeseiten:

Haben Sie keine Lösung für Ihr Problem gefunden? Nehmen Sie dann Kontakt zu uns auf.